Abenteuer City-See

Lebensraum für Tiere - Erholungsraum für Menschen


Der Marler City-See ist das artenreichste innerstädtische Gewässer in Marl. Das klingt unglaublich, ist dieser Teich doch mitten in Stadt, umgeben von großen Betonbauten und auf den ersten Blick nicht sonderlich naturnah.

 

Außer der Möglichkeit zur Natur­be­ob­ach­tung, insbesondere der Vogel­be­ob­ach­tung, an der frischen Luft gibt es dort auch ein großes überdachtes Einkaufszentrum, den Marler Stern, das Skulpurenmuseum Glaskasten mit vielen Kunstwerken rund um den City-See (public art) und einen netten Kinderspielplatz. Es ist also für jeden etwas dabei.

 

Der See wird über einen Brunnen mit Grundwasser gespeist. Leistungsfähige Pumpen mit Spezialfiltern ("Eisenhydroxidfilter") sorgen für einen konstanten Wasserstand mit sauberem Wasser.




Im Jahr 2008 wurde der alte City-See ab­ge­ris­sen. 2010 wurde er neu ge­staltet an die Marler Bürger über­geben. Der neue City-See ist ca. 18.250 Qua­drat­meter groß mit einer Insel von ca. 440 Qua­drat­metern. Dieses span­nen­de Bio­top ist Lebens­raum für viele Vögel, Insek­ten, Am­phi­bien und sonsti­ge Tiere.

Rund um den See laden Bänke zum Verweilen ein. Ein Biergarten am Parkhotel lädt zur Einkehr mit Blick auf den See ein. Gegen Abend kann man - mit der Sonne im Rücken - auf einer höher gelegenen Terrasse den Überblick auf den See genießen.

 

Neu hinzugekommen ist das Cafe/Restaurant Noah's Place auf dem Creiler Platz, welches in Sichtweite mit Innen- und Außengastronomie aufwartet und gut besucht ist. Auf der Speisekarte stehen auch vegetarische und vegane Angebote.

 

Sonderveranstaltungen wie die regelmäßigen Antikmärkte (Indoor-Flohmärkte), Kreativmärkte, das Seefest, der Biathlon, die Marler Motormeile usw. runden das Erlebnis-Angebot rund um den City-See ab.


Unter Aktuelles wird regelmäßig über neue Beobachtungen am City-See berichtet.

Sie können die aktuellen Meldungen von City-See.de per RSS-Feed abonnieren: https://www.city-see.de/rss/blog/